Effizienzhaus 40 bei Schäfer Fertighaus bereits heute im Standard

Effizienzhaus 40 bei Schäfer Fertighaus bereits heute im Standard

Bei Schäfer Fertighaus ist ab sofort das Effizienzhaus 40 der Standard. Damit greift der Nüdlinger Fertighaus-Spezialist einer geplanten Änderung der BEG-Hausbauförderung vor:

Im Februar 2022 wird die staatliche Hausbauförderung nach nur sieben Monaten erneut geändert. Es werden dann nur noch neue Häuser gefördert, die den Effizienzhaus 40 Standard erreichen oder als Effizienzhaus 40 plus sogar übertreffen.

Das Effizienzhaus 55, das bisher den Einstieg in die Hausbauförderung darstellte, genießt ab Februar 2022 keine Förderung mehr. Damit darf es zwar weiterhin gebaut werden, wird aber vom Staat nicht mehr gefördert.

Effizienzhaus 40
Das Effizienzhaus 40 ist der neue Standard bei Schäfer Fertighaus.

Die Änderung der BEG-Förderrichtlinie kommt nicht überraschend, denn die bisherige Bundesregierung hatte sich verpflichtet, mehr effektive Klimamaßnahmen umzusetzen. So werden jetzt nur noch Effizienzhäuser gefördert, die weniger als 40% des Energieverbrauchs des Referenzhauses garantieren.

Schäfer Fertighaus hat die Änderung der Förderrichtlinien erwartet und sich rechtzeitig darauf eingestellt: Unsere seit Frühjahr 2020 verwendeten ECOTHERM PLUS und ECOTHERM NEO Außenwände sind mit einem U-Wert von nur 0,121 W/(m2K) für den Effizienzhaus 40 Standard entwickelt worden. Das von uns dafür verwendete mineralische Dämmmaterial ist mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz für die Nachhaltigkeit und die gute Dämmung unserer Außenwände verantwortlich.

Gedämmt wird auch da, wo man es nicht sieht: Für den Effizienzhaus 40 Standard setzen wir zusätzlich auf 120 mm Dämmung der Bodenplatte und bei Nutzkellern auf 140 mm Dämmung der Außenwand.

Unsere Häuser verfügen bereits ohne Aufpreis über zukunftsfähige Heiztechnik: Die Frischluftwärmetechnik mit Wärmerückgewinnung und Kühlfunktion PROXON oder die Abluftwärmepumpe mit Lüftungssystem NIBE F730 garantieren eine überdurchschnittlich hohe Energieeffizienz und stehen für Wohlfühlklima im Haus. In Verbindung mit einer Photovoltaikanlage und dem dazu gehörenden Batteriespeicher wird die höchste Förderungsstufe Effizienzhaus 40 Plus erreicht.

“Jeder von uns kann seinen Anteil zum Klimaschutz beitragen”, so Wilfried Bolz, Geschäftsführung Marketing und Vertrieb bei Schäfer Fertighaus, “wir erleichtern unseren Bauherren, einen wertvollen Beitrag zu leisten und sich weiterhin die volle Hausbauförderung zu sichern.”

 

Zusammenhängende Posts

Earth Day: Nachhaltig bauen und leben mit Schäfer Fertighaus

Heute ist der Earth Day, der Tag an dem weltweit auf die Themen Klimaschutz und Umwelt aufmerksam gemacht werden soll. Heute informiert Schäfer Fertighaus über nachhaltiges Bauen und Leben und gibt Tipps, wie jede/r einen Beitrag leisten kann.

Weiterlesen

Hausplanung mit Garage und Carport

Schäfer Fertighaus bietet Bauinteressenten einige Hausvorschläge, die bereits mit optional erhältlicher Garage oder Carport vorgeplant wurden. Tatsächlich gibt es bei der Unterstellungsmöglichkeit für Auto, Motorrad und Co. einiges zu beachten. In unserem Bauherrenratgeber geben wir nützliche Tipps.

Weiterlesen

Wer sich jetzt fürs Bauen entscheidet, kann sich noch tausende Euro an Baukindergeld sichern

Zum 31. März 2021 soll die Förderung Baukindergeld auslaufen. Bauinteressenten mit Kindern können mit der Förderung beim Hausbau viel Geld sparen. Wir beraten Sie gern, wie Sie sich Ihren Anspruch auf das Baukindergeld noch sichern können.

Weiterlesen