Earth Day: Nachhaltig bauen und leben mit Schäfer Fertighaus

Earth Day: Nachhaltig bauen und leben mit Schäfer Fertighaus

Heute ist der Earth Day, der Tag an dem weltweit auf die Themen Klimaschutz und Umwelt aufmerksam gemacht werden soll. Heute treffen sich auf Einladung von US-Präsident Joe Biden die Präsidenten und Regierungschefs der Länder, um sich gegenseitig über ihre Maßnahmen zum Klimaschutz zu informieren. Zum Earth Day steht dieser Artikel ganz im Zeichen von Mutter Erde. Wir haben rund um Klimaschutz, saubere Energie und Nachhaltigkeit einiges zu bieten und sprechen auch darüber.

Über den Bau von Einfamilienhäusern wurde in den letzten Wochen viel diskutiert. Es hieß, dass die Grünen den Bau von Einfamilienhäusern verbieten wollen, doch das ist die übliche Verkürzung auf wenige Schlagworte. Tatsächlich geht es in der Diskussion darum, dass in vielen Gemeinden ältere Häuser nicht mehr genutzt werden und neu ausgewiesenes Bauland sehr knapp und damit auch teuer geworden ist. Auch der Verbrauch von Baustoffen für den Bau von Einfamilienhäusern steht in der Kritik.

Gleichzeitig ist der Wunsch nach individueller Freiheit durch ein Einfamilienhaus mit Garten gerade in der Pandemie noch gewachsen. Wer Ausgangssperren in der Etagenwohnung erlebt hat, sehnt sich nach einem Haus mit Garten. Eine deutlich steigende Nachfrage für Baugrundstücke auf dem Land zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger ihren Traum vom eigenen Haus tatsächlich in die Tat umsetzen.

Nachhaltig bauen und leben mit Schäfer Fertighaus

Auch bei Schäfer Fertighaus machen wir uns viele Gedanken, wie wir zukünftig bauen und leben werden. Als Unternehmen, das in der Manufaktur vorgefertigte Fertighäuser baut, setzen wir seit Jahrzehnten auf den klimaschonenden und nachwachsenden Baustoff Holz. Nur dieses Baumaterial speichert CO2 und trägt so direkt zum Klimaschutz bei.  Holz aus nachhaltig bewirtschafteter Forstwirtschaft wächst nach und ist so klimaneutral.

Baumsprössling
Schäfer Fertighaus bezieht das Holz für die Häuser ausschließlich aus nachhaltig betriebener Forstwirtschaft. So ist garantiert, dass das für den Hausbau verwendete Holz nachwachsen wird.

Doch damit allein ist nur die Hälfte des Weges geschafft: Genauso wichtig ist die effiziente Dämmung und moderne Klimatechnik, die dafür sorgt, dass das Haus deutlich weniger Energie verbraucht. Durch die Addition unserer selbst entwickelten Außenwände EcoTherm PLUS und EcoTherm NEO mit sparsamen Heizungs- und Klimasystemen sowie dem Smart Home System myGEKKO erreichen wir eine Energieeinsparung von über 60 Prozent zum von der Kreditanstalt für Wiederaufbau als Messgröße definierten Standardhaus. Wer noch mehr sparen möchte, kann durch die Nutzung von Photovoltaik und Energiespeicher seinen eigenen Strom umweltfreundlich produzieren und den Gesamtenergieverbrauch des Hauses weiter optimieren. So sind alle unsere Häuser auch bei den verschärften Förderbedingungen ab 1. Juli 2021 förderungsfähig und gut für den Klimaschutz.

Außenwände vor Wald
Unsere selbst entwickelten Hausaußenwände reduzieren den Energieverlust des Hauses und leisten so einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

Nachhaltige Hausplanung – für ein ganzes Leben

Die Nachhaltigkeit eines Hauses wird auch über eine vorausschauende Planung gefördert. Jedes Leben bietet Überraschungen – und ein nachhaltig gedachtes Haus kann auch mit diesen Veränderungen umgehen und ist auch im Alter ein gutes Zuhause.

Nachhaltigkeit verstehen wir als weit umfassender als nur “umweltfreundlich”: Auch die Variabilität, also Anpassungsfähigkeit an die Bewohner, spielt hier eine große Rolle. Ob Home-Office oder die Eltern, die Betreuung brauchen – es gibt viele Varianten für eine nachhaltige Hausnutzung. Das Familienhaus von heute muss ein Haus der Möglichkeiten sein. Es kommt dabei allerdings nicht nur auf intelligente Grundrisse und Detaillösungen an, sondern auch auf eine Ausstattung, die zukunftsfähig ist und neue technologische Entwicklungen übernehmen kann.

myGEKKO Wandpanel
Mit der intelligenten Haussteuerung myGEKKO kann die Temperatur der einzelnen Räume im Haus kinderleicht eingestellt werden. Das trägt zum reduzierten Energiebedarf des Hauses bei. (Foto: Hannes Niederkofler)

Alternativen zum Einfamilienhaus denken

Bei Schäfer Fertighaus denken wir auch über Alternativen zum Einfamilienhaus nach und haben in den letzten Monaten mehrere Hausentwürfe vorgestellt, die auch für mehrere Familien Platz bieten. Ein Ziel dabei ist es, den Flächenverbrauch im Neubau zu reduzieren. Die Klassiker sind dabei das Doppelhaus und das Zweifamilienhaus. Ein Doppelhaus lässt sich auf den meisten Grundstücken bauen und bietet meist gleichwertigen Wohnraum für zwei Familien. Das Zweifamilienhaus ist da in der Planung etwas flexibler und kann zwei unterschiedlich große Wohnungen bieten.

Doppelhausgrundstück
Ein Doppelhausgrundstück verbraucht weniger Land pro Familie, als ein Grundstück für ein Einfamilienhaus.

Wir bieten zusätzlich Lösungen für Aufstockungen für vorhandene Häuser und Mehrfamilienhäuser mit drei bis neun Wohnungen. Das Stichwort heißt hier Verdichtung. Unter Verdichtung versteht man in der Städteplanung, dass mehr Menschen auf weniger Land wohnen. Bei stark steigenden Preisen für Bauland wird dadurch auch der Anteil an Grundstückskosten pro Bewohner finanzierbarer. Auch das ist ein Beitrag zur Nachhaltigkeit, denn Verdichtung geschieht vornehmlich im Randbereich von Ober- und Mittelzentren, also größeren und mittelgroßen Städten. Dadurch werden die Wege zwischen den Wohnungen und Arbeitsplätzen kürzer und auch das trägt zu geringerem Energieverbrauch bei.

Schäfer Fertighaus Mehrfamilienhaus 845-18-0
Mehrfamilienhaus 845-18-0

Nachhaltigkeit auch im Kleinen

Wer bei Schäfer Fertighaus Infomaterial anfordert, kann wählen, ob er unseren Hausprospekt und unsere Imagebroschüre in Papierform per Post oder als digitale PDF-Version haben möchte. Die Imagebroschüre gibt es sogar auf der Startseite zum direkten Download. Zugegeben, ein kleiner Schritt, aber viele kleine Schritte schaffen auch einen Weg. Klar, dass wir unsere gedruckten Unterlagen auch auf Umweltpapier aus nachhaltiger Forstwirtschaft beziehen.

So sind es auch die Optimierungen in unseren Geschäftsprozessen und der bewusste Umgang mit Rohstoffen und Verbrauchsmaterialien sowie Beraterschulungen online und selbst Online-Bemusterungen, die zusätzlich zum Klimaschutz beitragen. Das ist ein ständiger Optimierungsprozess, der oft Gewohntes auf den Prüfstand stellt und nach umweltfreundlicheren Alternativen sucht.

10 Punkte, wie Sie selbst einen Beitrag zum Earth Day und Klimaschutz leisten können:

In Diskussionen rund um den Earth Day und das Thema Klimaschutz hört man oft, dass der oder die Einzelne doch kaum etwas tun könne, der eigene Anteil zum Gelingen der Klimaschutzziele sei doch kaum spürbar.

Doch in der Realität, ganz ohne Schutzbehauptungen, ist der Einzelbeitrag doch sehr wichtig. Deshalb hier ein paar Beispiele, wie Sie mit Ihrem persönlichen Beitrag das Klima verbessern können:

  1. Bauen Sie ein nachhaltiges Fertighaus aus Holz.

  2. Entscheiden Sie sich für eine höhere Förderungsstufe und damit für ein energieeffizienteres Haus.

  3. Verzichten Sie auf erdölbasierte Dämmungsmaterialien.

  4. Planen Sie den Grundriss Ihres Hauses so, dass Ihr Haus sich Ihren Lebenssituationen anpassen kann.

  5. Lassen Sie sich in Bezug auf nachhaltige Lösungen und nachhaltige Ausstattungen im Hausbau beraten.

  6. Statten Sie ihr Haus mit einer Smart Home-Lösung aus.

  7. Sparen Sie Geld und Rohstoffe, indem Sie zum Beispiel gebrauchte Möbel auf Kleinanzeigenmarktplätzen kaufen.

  8. Schließen Sie einen Stromvertrag ab, der Strom aus erneuerbaren Energien bietet.

  9. Kaufen Sie regionale Lebensmittel passend zu den Jahreszeiten oder richten Sie sich einen Gemüse- und Obstgarten ein.

  10. Verzichten Sie auf einen Steingarten, nutzen Sie blühende Pflanzen und schaffen Sie Lebensraum für Insekten.

Wenn Sie ein einige dieser Tipps umsetzen, tragen Sie mehr zum Klimaschutz bei, als die meisten Menschen in Deutschland. Gerne informieren wir Sie, was wir unter nachhaltigem Hausbau verstehen und wie wir mit der individuellen Planung Ihres Traumhauses dazu beitragen, dass Ihr Haus flexibel ihre Ansprüche auf lange Zeit erfüllt. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf, gerne beraten wir Sie auch per Videocall.

Zusammenhängende Posts

Hausplanung mit Garage und Carport

Schäfer Fertighaus bietet Bauinteressenten einige Hausvorschläge, die bereits mit optional erhältlicher Garage oder Carport vorgeplant wurden. Tatsächlich gibt es bei der Unterstellungsmöglichkeit für Auto, Motorrad und Co. einiges zu beachten. In unserem Bauherrenratgeber geben wir nützliche Tipps.

Weiterlesen

Wer sich jetzt fürs Bauen entscheidet, kann sich noch tausende Euro an Baukindergeld sichern

Zum 31. März 2021 soll die Förderung Baukindergeld auslaufen. Bauinteressenten mit Kindern können mit der Förderung beim Hausbau viel Geld sparen. Wir beraten Sie gern, wie Sie sich Ihren Anspruch auf das Baukindergeld noch sichern können.

Weiterlesen

Gute Nachrichten: Ab 24. Januar 2020 steigt die KfW-Förderung für neue Effizienzhäuser deutlich

Ab 24. 1. 2020 steigt die KfW-Förderung für neue Häuser deutlich. Höhere Förderdarlehen und mehr Tilgungszuschuss machen den Bau von Effizienzhäusern noch attraktiver. Unser Artikel zeigt, welche Förderung Sie nun erwarten können und wie sich das Bauen rechnet.

Weiterlesen