Kontakt

Das Kehlbalkendach

Das statische System

Charakteristisch für das Kehlbalkendach ist der waagerechte Balken, der so genannte Kehlbalken, der die einzelnen Sparrenpaare aussteift. Durch den ausgeübten Druck werden Knick- und Biegemomente vermieden. Die Lastverteilung erfolgt über die Sparrenauflager. Dort werden die Druckkräfte in Horizontal- und Vertikalkräfte zerlegt und in die Außenwände bzw. die Decke eingeleitet.

Kehlbalkendach

Merkmale

  • Größere Spannweiten (9-14 m) als beim Sparrendach bei gleichen Sparrenquerschnitten
  • geringerer Holzverbrauch
  • stützenfreie Überspannung des gesamten Dachgeschosses möglich
  • Große Dachüberstände erfordern zusätzliche konstruktive Maßnahmen
  • Der Einbau von Dachfenstern und Gauben, die breiter als der jeweilige Sparrenabstand sind, erfordert aufwändige konstruktive Maßnahmen.
  • Die Ausführung bei verwinkelten Dachflächen ist schwierig.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG