Kontakt

Wärmepumpen

Wasser/Wasser-Wärmepumpen

Wasser/Wasser-Wärmepumpe
Wasser/Wasser-Wärmepumpe

Bei einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe kommen ein sogenannter Saug- und ein Schluckbrunnen zum Einsatz. Durch den Saugbrunnen wird warmes Grundwasser gepumpt. Die Wärmepumpe entzieht dem Wasser die Wärme und kühlt dieses auf etwa 5 °C wieder ab. Das abgekühlte Wasser wird schließlich durch den Schluckwasser zurückgeführt. Mit einer Wasser/Wasser-Wärmepumpe können insgesamt bis zu 80 % der Wärme, die sich im Grundwasser befindet, genutzt werden. Damit handelt es sich um eine sehr effiziente Wärmepumpe, die den gesamten Wärmebedarf deckt.

Je nach Bedarf des Verbrauchers werden die Wärmepumpen in verschiedenen Leistungsgrößen angeboten. Die Heizwassertemperatur beträgt bis zu 60° C und die Temperatur des Grundwassers sollte zwischen 7 °C und 20 °C liegen. Da das Grundwasser über das gesamte Jahr hinweg eine relativ konstante Temperatur hat, ist die Wasser/Wasser-Wärmepumpe sehr effizient. Außerdem kann die Wärmepumpe mit einer Solar-Anlage kombiniert werden, was eine zusätzliche Reduzierung der Energiekosten zur Folge hat und zugleich ebenso umweltfreundlich ist.

Die Vorteile der Wasser/Wasser-Wärmepumpe:

  • Je nach Bedarf werden verschiedene Leistungsgrößen angeboten.
  • Die Wärmepumpe kann eingesetzt werden, wenn die Temperatur des Grundwassers zwischen 7 °C und 20 °C liegt.
  • Großer Energiegewinn, da Grundwassertemperaturen über das gesamte Jahr konstant sind.
  • Kaum Geräuschbelästigung
  • Hohe Jahres-Arbeitszahl
  • Es besteht die Möglichkeit, die Wärmepumpe mit einer Solar-Anlage zu kombinieren.